5S-Methode / 5S-Audit

5S - die Methode zur strukturierten und effizienten Arbeitsplatzgestaltung.

Passend zu diesem Themengebiet bieten wir folgende Webinare an.

5S Methode

Erfahren Sie in diesem individuellen Online-Seminar, wie Sie die 5S-Methode im eigenen Unternehmen am sinnvollsten umsetzen können. Zu den Effekten der 5S Methode gehört dabei eine erhöhte Produktivität, ein sicheres Arbeiten, sowie ein Beitrag zur Fehlervermeidung durch klare und aktuelle Informationen.

Seminardauer: 3 Stunden (nach jeweils 1,5 Stunden wird eine kurze Pause durchgeführt / mehrere Termine möglich) 

Inhalte:

  • Einführung in die Thematik 5S
  • Ziele der 5S
  • Bezug zu Kaizen / TPM / TPS
  • Umsetzung der 5S - selektiere, sortiere, säubere, standardisiere, Selbstdisziplin
  • Beispiele für praktische Umsetzungsmöglichkeiten
  • 5S-Audits

Kosten:

  • 380,00 € netto zuzüglich 19% MwSt. als Online-Seminar (bis 12 Teilnehmer eines Unternehmens inklusive)

Kontakt

Im folgenden Video erhalten Sie umfangreiche Informationen zum vorliegenden Themenkomplex

Placeholder image

5S-Methode

  • Sortierung aller Gegenstände am Arbeitsplatz - alles dass, was nicht gebraucht wird kommt weg
  • Setzen und anordnen aller noch benötigten Gegenstände am Arbeitsplatz
  • Säubern und Reinigen
  • Standardisieren der ersten drei Aspekte
  • Selbstdisziplin - Erhaltung und stetige Verbesserung des jeweils erreichten Zustands

Voraussetzung

  • Einführung der 5S Methode nur im Einklang des Unternehmens
  • Nötige Reife des Managements zur Unterstützung des 5S-Prozesses
  • Starten an einem Beispielarbeitsplatz

5S Werkzeuge

  • Red Tag (Rote Karte)
  • Ringordner Diagonalbalken
  • Stationsblatt
  • EDS (Ergonomisches Datenbanksystem)

Problemstellungen & Anforderungen

Typische Probleme

  • Qualitätskosten durch ständige Nacharbeit, Fehler und Rückfragen
  • Falsche Informationen
  • Keine festgelegten Verantwortlichkeiten
  • Keine optimierten Prozessabläufe
  • Keine qualifizierten Mitarbeiter
  • Überproduktion / Lagerhaltung
  • Unnötige interne Transporte / lange Transportwege

Nachteile

  • Gefahr der übertriebenen Formalisierung von Abläufen
    • Strukturierung der Büros sollte erst ganz am Ende erfolgen
  • Teilweise zu späte Anwendung
  • Eine Nachhaltigkeit muss gewährleitet sein
  • 5S kann nur sinnvoll in Verbindung mit dokumentierten Arbeitsstandards und Prozessen sein

Gesetzliche Rahmenbedingungen

  • Arbeitsstättenverordnung (ArbStättV): §§24-26, 52, 54
  • Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG): §§15-17

Verschwendungsarten

Hohe Suchzeiten und Entfernungen beeinträchtigen den flüssigen Prozessablauf erheblich

  • Warten (Suchzeiten)
  • Transport (Entfernungen)
  • Bewegung (hohes Transportaufkommen immer ein Risiko für Arbeitsunfälle)
  • Bestände (passen die Bestände zur Taktzeit?)
  • Überproduktion (Optimale Losgröße ermitteln)
  • Falsche Prozesstechnologie
  • Ausschuss und Nacharbeit (Durch regelmäßige Reinigung des Arbeitsplatzes können zum Beispiel handlingsbedingte Kratzer in den Oberflächen der Bauteile minimiert werden)

 

 

 

Sortiere

  • Nicht benötigte Gegenstände und Informationen entfernen
  • Sortierung gemäß: selten, häufig, immer
  • Fehlen Gegenstände oder Informationen?

5S-Audit:

  • Gibt es ungenutze Gegenstände am Arbeitsplatz?
  • Gibt es defekte bzw. verschlissene Arbeitsmittel im Arbeitsbereich?
  • Gibt es Zwischenlagerungen am Arbeitsplatz, welche für den Arbeitsgang nicht notwendig sind?
  • Gibt es unnötige Arbeitsmittel bzw. Einrichtungen im Arbeitsbereich
  • Sind unnötige bzw. veraltete Informationen im Arbeitsbereich zu finden?

Setzen / Ordnen

  • Orte für Informationen und Gegenstände aufzeichnen / dokumentieren
  • Wie ist der Materialfluss / Informationsfluss
  • Auf Ergonomie achten
  • Reduktion der Vielfalt
  • Farbliche Markierungen / Beschriftungen zur Verdeutlichung

5S-Audit:

  • Ist der Arbeitsbereich oder nahgelegene Plätze in irgenteiner Weise gekennzeichnet?
  • Kann direkt erkannt werden, wenn Arbeitsmittel fehlen, bzw. wohin diese nach der Verwendung zurückgelegt werden müssen?
  • Gibt es gekennzeichnete Abstellflächen?
  • Sind die Abstellflächen ausreichend dimensioniert?
  • Sind alle Maschinen und Anlagen gekennzeichnet?
  • Sofern sich defekte bzw. überholte Teile im Arbeitsbereich befinden - Sind diese gekennzeichnet?

Sauberkeit

  • Festlegung der Aufgaben
  • Wie muss ein Arbeitsplatz verlassen werden
  • Wartung der am Arbeitsplatz benötigten Gegenstände / Maschinen
  • Eventuell weitere Hygieneanforderungen aufgrund der Rechtslage
  • Grundreinigung durchführen
  • Reinigungszyklen festlegen und dokumentieren (z.B. Checkliste Schichtübergabe)

5S-Audit:

  • Ist der Arbeitsplatz äußerlich sauber? / Gelten in Bezug der Sauberkeit besondere Anforderungen (Kundenanforderungen, gesetzliche Auflagen)
  • Sind die eingesetzten Arbeitsmittel gereinigt und verwendungsfähig?
  • Ist das Arbeitsumfeld frei von Verunreinigungen?
  • Gibt es Anforderungen in Bezug der Personalhygiene?
  • Gibt es für den Arbeitsbereich definierte Reinigungs- bzw. Hygienepläne?
  • Wurde der Arbeitsbereich nach Vorgabe nachweisbar gereinigt?
  • Sind alle notwendigen Reinigungsmittel am Arbeitsplatz verfügbar?

Standardisieren

  • Verantwortlichkeiten festlegen
  • Abläufe dokumentieren
  • Arbeitsplatz-Prinzp der Teileversorgung "Just in Time"
  • Hinterfragen der Abläufe (5 Warum)
  • Checklisten definieren

5S-Audit:

  • Sind alle Hygienepläne und Vorgaben am Arbeitsplatz vorhanden?
  • Werden die Hygienepläne per Handzeichen abgehackt?
  • Sind alle Anleitungen für Maschinen (auch Maschinenbetriebsanweisungen) am Arbeitsplatz vorhanden?
  • Sind alle definierten Formulare und Arbeitsanweisungen am Arbeitsplatz vorhanden?
  • Ist die persönliche Schutzausrüstung am Arbeitsplatz vorhanden?

Selbstdisziplin

  • Regelmäßige Schulungen
  • Regelmäßige Audits durchführen
  • Vorher- Nachher Dokumentation

5S-Audit:

  • Werden alle definierten Vorgaben nachweislich eingehalten?
  • Wann wurde die Einhaltung der Standards das letzte mal geprüft?
  • Werden die definierten Vorgaben an mögliche Veränderungen im Arbeitsbereich unmittelbar angepasst?
  • Sind die jeweiligen Mitarbeiter in den definierten Standards unterwiesen worden?
  • Gab es bisher eine Schulung für die Mitarbeiter in Bezug der 5S-Methode?
  • Wer ist für die Einhaltung der Standards verantwortlich?
  • Werden die Abweichungen des 5S-Audits dem Abreitsbereich zurückgemeldet?
  • Gibt es einen Maßnahmenplan? Sind die bisher definierten Maßnahmen abgearbeitet worden?
  • Gibt es Vorgaben wie ein Arbeitsplatz zu hinterlassen ist?
  • Gibt es eine allgemeine kommunizierte Betriebsordnung, welche den 5S-Gedanken wiederspiegelt?
  • Werden die Mitarbeiter bei Umgestaltungen oder Verbesserungen miteinbezogen?
  • Ist die für die Maßnahmenumsetzung notwendige Ressourcenplanung gewährleistet?
  • Werden im jeweiligen Arbeitsbereich regelmäßige Audits gemäß der 5S-Methodik durchgeführt?
  • Gibt es ein Mängelerfassungssystem / Beschwerdesystem?
  • Wird dieses in der Praxis genutzt?
  • Gibt es Analyse / Auswertungen über die Wirksamkeit getroffener Maßnahmen?
  • Werden die Abweichungen des 5S-Audits dem Arbeitsbereich zurückgemeldet?

5S - Ergebnisse

Quantitative Ergebnisse

  • Reduzierung von Suchzeiten
  • Eventuelle Reduzierung des Werkzeug- und Hilfsstoffbestandes möglich
  • Fehlervermeidung


Qualitative Ergebnisse

  • Steigerung des Verantwortungsbewusstseins der Mitarbeiter - damit auch eine Erhöhung der Motivation jedes Einzelnen
  • Erhöhte Transparenz der betrieblichen Abläufe
  • Erhöhte Arbeits- und Prozesssicherheit
  • Qualitätssteigerung - weniger Qualitätskosten

Seminare & Webinare

Informationsplattform


Informationen

Informationsplattform

Ihr Zugang zur Wissendatenbank für Industrieunternehmen im Hinblick betrieblicher Managementsysteme, Qualitätsmethoden und OEM Kundenanforderungen

Seminare & Webinare

Individuell auf Ihre Anforderungen abgestimmt