Lieferantenmanagement / Lieferantenbewertung


Erfahren Sie mehr über die Notwendigkeit dieses Unternehmensprozesses

  • Prozessziel:
    • Ziel dieses Prozesses ist es, geeignete Lieferanten vorauszuwählen und diese stetig zu bewerten, um eine partnerschaftliche Zusammenarbeit zu fördern und zugleich eine strukturierte Bewertungsgrundlage zu etablieren.
  • Verantwortung:
    • Leitung Lieferantenmanagement
  • Ausführende Mitarbeiter:
    • Mitarbeiter Lieferantenmanagement
  • Mitwirkende:
    • Auditoren (VDA 6.3 Lieferantenauditoren)
  • Information an:
    • Geschäftführung

Passend zu diesem Themengebiet bieten wir folgende Webinare an.

Lieferantenmanagement

Gute und zuverlässige Lieferanten sind das A und O entlang der gesamten Lieferkette. Zum Einen sind wir auf unsere Lieferanten angewiesen, zum Anderen müssen wir in einem kollegialen Miteinander versuchen unsere Interessen und Vorstellungen von Qualität und Liefertreue in Einklang zu bringen.

Kernthemen:

  • Strategisches Lieferantenmanagement
  • Vertragsgestaltung in Form einer Qualitätssicherungsvereinbarung QSV
  • Alle Anforderungen des OEM müssen entlang der Lieferkette weitergereicht werden
  • Gemäß § 831 besteht eine Überwachungsverantwortung über den Erfüllungsgehilfen
  • Konsequente Lieferantenbewertung

 

Dieses individuelle Online-Seminar soll Ihnen an dieser Stelle zeigen, vorauf es ankommt.

Seminardauer: 6 Stunden (nach jeweils 1,5 Stunden wird eine kurze Pause durchgeführt / mehrere Termine möglich)

Inhalte:

  • Einführung in das Thema Lieferantenmanagement
  • Lieferantenauswahl
  • Überwachungsverantwortung für Erfüllungsgehilfen
  • Bewertung von Lieferanten
  • Bewertungskriterien
  • Gewichtung der Kriterien
  • Lieferantenüberwachung
  • Fehlermanagement entlang der Lieferkette
  • Gesteuerter Lieferant

Kosten:

  • 750,00 € netto zuzüglich 19% MwSt. als Online-Seminar (bis 12 Teilnehmer eines Unternehmens inklusive)

Kontakt

Im folgenden Video erhalten Sie umfangreiche Informationen zum vorliegenden Themenkomplex

Placeholder image

Gesetzliche und behördliche Anforderungen

  • § 831 BGB - Überwachung des Erfüllungsgehilfen
  • Sie haften für den Lieferanten, sofern Sie keine Lieferantenvorauswahl und kontinuierliche Beobachtung (Lieferantenaudits, Lieferantenqualifizierung) nachweisen können
  • Sie sind für Ihre Lieferanten verantwortlich

Kundenanforderungen

  • Alle Anforderungen die an Sie seitens des Kunden gestellt werden, müssen dementsprechend auch an Ihre Lieferanten weitergereicht werden (QSV Qualitätssicherungsvereinbarung / Bauteil QSV)
  • Gleiches gilt bei Setzteillieferanten

Potentielle Risiken in Bezug des Qualitätsmanagements gemäß ISO 9001 und IATF 16949

  • Keine Lieferantenauswahl durchgeführt
  • Setzteillieferanten
  • Keine nachweisbare Überwachung der eigenen Lieferanten
  • Kundenanforderungen nicht entlang der Lieferkette weitergereicht
Prozess- / Systemelement Funktion Potentielles Risiko Fehlerfolge Fehlerursache
         
         
         
         
         
         
         
         
         
         
         

Potentielle Risiken in Bezug des Umweltmanagements gemäß ISO 14001

  • Keine Lieferantenauswahl durchgeführt
  • Keine nachweisbare Überwachung der eigenen Lieferanten
  • Kundenanforderungen nicht entlang der Lieferkette weitergereicht
Prozess- / Systemelement Funktion Potentielles Risiko Fehlerfolge Fehlerursache
         
         
         
         
         
         
         
         
         
         
         

Potentielle Risiken in Bezug des Energiemanagements gemäß ISO 50001

  • Keine Lieferantenauswahl durchgeführt
  • Keine nachweisbare Überwachung der eigenen Lieferanten
  • Kundenanforderungen nicht entlang der Lieferkette weitergereicht
Prozess- / Systemelement Funktion Potentielles Risiko Fehlerfolge Fehlerursache
         
         
         
         
         
         
         
         
         
         
         

Potentielle Risiken in Bezug des Arbeitssicherheitsmanagements gemäß ISO 45001

  • Keine Lieferantenauswahl durchgeführt
  • Keine nachweisbare Überwachung der eigenen Lieferanten
  • Kundenanforderungen nicht entlang der Lieferkette weitergereicht
Prozess- / Systemelement Funktion Potentielles Risiko Fehlerfolge Fehlerursache
         
         
         
         
         
         
         
         
         
         
         

Potentielle Risiken in Bezug des IT-Sicherheitsmanagements gemäß ISO 27001

  • Keine Lieferantenauswahl durchgeführt
  • Keine nachweisbare Überwachung der eigenen Lieferanten
  • Kundenanforderungen nicht entlang der Lieferkette weitergereicht
  • Keine IT-Comliance für den Lieferanten definiert
Asset / Vermögenswerte / Datengruppe (Personendaten / Kundendaten / Betriebsgeheimnisse / Produktdaten / Infrastruktur) Gefährdungen (Vertraulichkeit / Integrität / Verfügbarkeit) Risikoart (Umwelt / Mensch / Cyberattacke / Strategie / Kunde / Finanziell / Technologie / …) Potentielle Risiken Schadenspotential
         
         
         
         
         
         
         
         
         
         
         

Potentielle Risiken in Bezug des Labormanagements gemäß ISO/IEC 17025

  • Keine Lieferantenauswahl durchgeführt
  • Keine nachweisbare Überwachung der eigenen Lieferanten
  • Kundenanforderungen nicht entlang der Lieferkette weitergereicht
Prozess- / Systemelement Funktion Potentielles Risiko Fehlerfolge Fehlerursache
         
         
         
         
         
         
         
         
         
         
         

Potentielle Risiken in Bezug der Social Compliance Anforderungen

  • Keine Lieferantenauswahl durchgeführt
  • Keine nachweisbare Überwachung der eigenen Lieferanten
  • Kundenanforderungen nicht entlang der Lieferkette weitergereicht
Prozess- / Systemelement Funktion Potentielles Risiko Fehlerfolge Fehlerursache
         
         
         
         
         
         
         
         
         
         
         

Ist-Situation

  • Übernehmen Sie die aufgeführten potentiellen Risiken und definieren Sie nun, ob diese Risiken bei Ihnen im Unternehmen auftreten können bzw. eventuell bereits abgesichert sind
  • Definieren Sie die derzeitig etablierten Vermeidungs- und Entdeckungsmaßnahmen
  • Bewerten Sie die Risiken z. B. mit der FMEA-Methode

Planung

  • Definieren Sie einen Maßnahmenplan, um die derzeitigen Risiken abzumildern bzw. zu beseitigen („Chancen“)
  • Beachten Sie die Wirksamkeitsprüfung getroffener Maßnahmen
  • Die veränderte Situation stellt nun die neue Ist-Situation dar

Notwendige Umsetzungen im Qualitätsmanagement gemäß ISO 9001 und IATF 16949

  • Lieferantenauswahl durchführen
  • Nachweisbare Überwachung der eigenen Lieferanten sicherstellen
  • Kundenanforderungen entlang der Lieferkette weitergeben
  • Definition einer QSV

Notwendige Umsetzungen im Umweltmanagement gemäß ISO 14001

  • Lieferantenauswahl durchführen
  • Nachweisbare Überwachung der eigenen Lieferanten sicherstellen
  • Kundenanforderungen entlang der Lieferkette weitergeben
  • Definition einer QSV

Notwendige Umsetzungen im Energiemanagement gemäß ISO 50001

  • Lieferantenauswahl durchführen
  • Nachweisbare Überwachung der eigenen Lieferanten sicherstellen
  • Kundenanforderungen entlang der Lieferkette weitergeben
  • Definition einer QSV

Notwendige Umsetzungen im Arbeitssicherheitsmanagement gemäß ISO 45001

  • Lieferantenauswahl durchführen
  • Nachweisbare Überwachung der eigenen Lieferanten sicherstellen
  • Kundenanforderungen entlang der Lieferkette weitergeben
  • Definition einer QSV

Notwendige Umsetzungen im IT-Sicherheitsmanagement gemäß ISO 27001

  • Lieferantenauswahl durchführen
  • Nachweisbare Überwachung der eigenen Lieferanten sicherstellen
  • Kundenanforderungen entlang der Lieferkette weitergeben
  • Definition einer QSV
  • Definition von IT-Sicherheitscompliance

Notwendige Umsetzungen im Labormanagement gemäß ISO/IEC 17025

  • Lieferantenauswahl durchführen
  • Nachweisbare Überwachung der eigenen Lieferanten sicherstellen
  • Kundenanforderungen entlang der Lieferkette weitergeben
  • Definition einer QSV

Notwendige Umsetzungen im Hinblick der Social Compliance Anforderungen

  • Lieferantenauswahl durchführen
  • Nachweisbare Überwachung der eigenen Lieferanten sicherstellen
  • Kundenanforderungen entlang der Lieferkette weitergeben
  • Definition einer QSV

Input Faktoren

  • Potentielle Lieferanten
  • Kriterien der Lieferantenbewertung

Output Faktoren

  • Liste freigegebener und gesperrter Lieferanten
  • Lieferantenqualifizierungs-Aktivitäten
  • Auditberichte

Wechselwirkung mit:

  • Anfrage - Angebot
  • Einkauf
  • Projektmanagement
  • Vertrieb
  • Auditierung
  • Wareneingang

Ressourcen

  • Mitarbeiter
  • Audittage (Lieferantenaudits, Lieferantenvorauswahl)

Energiefluss

  • Co2 Fußabdruck des georderten Produktes
  • Kurze Transportwege

Prozessablauf

  1. Definition der Bewertungskriterien (Zertifikate, ggf. Auditergebnisse, Projektmanagement, Pünktlichkeit, Qualität, Kommunikation)
  2. Lieferantenselbstauskunft des Lieferanten anfordern
  3. Durchführung einer Potentialanalyse bei neuen Lieferanten oder veränderten Standorten gemäß VDA 6.3 plus eigene definierte Kriterien
  4. Kontinuierliche Lieferantenbewertung durchführen
  5. In regelmäßigen Abständen sind Lieferantenaudits durchzuführen (in der Erstellung des Auditprogramms / Auditplans berücksichtigen)
  6. Bei Eskalation oder Herabstufung mit dem Lieferanten = Behandlung als gesperrter Lieferant

Prozesskennzahlen

  • Lieferantenperformance / Lieferantenbewertung
  • Anzahl verfügbarer Lieferanten
  • Anzahl gesperrter Lieferanten

Mitgeltende Dokumente - Notwendige Aufzeichnungen

  • Liste freigegebener und gesperrter Lieferanten
  • Auditergebnisse
  • Qualitätssicherungsvereinbarung

QM für Lebensmittelsicherheit gemäß ISO 22000

  • Nicht relevant

Umweltmanagement gemäß ISO 14001

  • Nicht relevant

Energiemanagement gemäß ISO 50001

  • Nicht relevant

Arbeitssicherheitsmanagement gemäß ISO 45001

  • Nicht relevant

IT-Sicherheitsmanagement gemäß ISO 27001

  • Nicht relevant

Input

  • Potentielle Lieferanten
  • Kriterien der Lieferantenbewertung

Womit?

  • Lieferantenmanagement
  • Freigegebene Lieferanten
  • Gesperrte Lieferanten

Mit Wem?

  • Qualifizierte Mitarbeiter
  • Lieferantenentwickler
  • Lieferantenauditoren

Kennzahlen

  • Lieferantenperformance / Lieferantenbewertung
  • Anzahl verfügbarer Lieferanten
  • Anzahl gesperrter Lieferanten

Dokumente

  • Liste freigegebener und gesperrter Lieferanten
  • Auditergebnisse
  • Qualitätssicherungsvereinbarung

Risiken

  • Beauftragung nicht qualitätsfähiger Lieferanten
  • Keine Lieferantenauswahl durchgeführt
  • Setzteillieferanten
  • Keine nachweisbare Überwachung der eigenen Lieferanten
  • Kundenanforderungen nicht entlang der Lieferkette weitergereicht

Output

  • Liste freigegebener und gesperrter Lieferanten
  • Lieferantenqualifizierungs Aktivitäten
  • Auditberichte

Prozessoptimierung

  • Strategisches Lieferantenmanagement

Kunden <> Lieferantenbeziehung

  • Ausschreibung
  • Lieferantenauswahl
  • Qualitätssicherungsvereinbarung (QSV)
  • Produktionsprozess – und Produktfreigabe (PPF)
  • Serienstart (SOP)
  • Qualitätsleistung in der Serie

Managementgrundsätze im Rahmen des Lieferantenmanagements

Kundenorientierung

  • den Kunden verstehen

Lieferantenbeziehungen zum gegenseitigen Nutzen

  • Anhängigkeiten

Lieferantenmanagement - Bekannte Probleme

  • Laufende Änderungen
  • Wechselnde Ansprechpartner
  • Immer höhere Qualitätsanforderungen
  • Kostendruck
  • Kürzere Innovationszyklen
  • Weniger Vertrauen
  • Keine Termintreue
  • Politische Auseinandersetzungen
  • Kunde <> Lieferant

Kriterien der Lieferantenbewertung

  • Qualitativ
  • Wirtschaftlich
  • Technisch
  • Logistisch

Qualitativ

  • QMS, UMS…
  • Qualitätsvereinbarungen
  • Auditergebnisse
  • Systeme zur Erhaltung der Leistung
  • Fehlerquote
  • Erreichbarkeit
  • Kooperation
  • Prozessfähigkeit
  • Prüfungen / Prüfpunkte
  • Reklamationsbearbeitung

Wirtschaftlich

  • Preis
  • Gesamtkosten
    • Bestellkosten
    • Transportkosten
  • Initiative zur Kostensenkung
  • Kostentransparenz
  • Leistung
  • Mengen
  • Kooperation

Technisch

  • Gegenwärtige Technologieposition
  • Erfüllung spezifischer Anforderungen
  • Know-how
  • Innovationsfähigkeit
  • Innovations- und Technologie-Roadmap
  • Entwicklungszeit
  • Musterergebnisse
  • Kooperation

Logistisch

  • Lieferzeit
  • Verfügbarkeit
  • Termintreue
  • Logistikstrategie
  • Sicherheitsbestand
  • Transportsysteme
  • Support
  • Service
  • Bearbeitungszeit
  • Reklamationen
  • Kooperation

Lieferantenvorauswahl

  • Bedarfsanalyse
  • Marktanalyse
  • Strategie der Beschaffung
  • Kooperationen

Ziel der Lieferantenvorauswahl

  • Selektion von qualitativ hochwertigen Lieferanten / Partnern
  • Wirtschaftliche Tragfähigkeit beachten
  • Preis / Leistung
  • Beurteilung der Lieferantenfähigkeit

Seminare & Webinare

Informationsplattform


Informationen zur Plattform

Informationsplattform

Ihr Zugang zur Wissendatenbank für Industrieunternehmen im Hinblick betrieblicher Managementsysteme, Qualitätsmethoden und OEM Kundenanforderungen

Seminare & Webinare

Individuell auf Ihre Anforderungen abgestimmt