Unterstützungsprozess - Wartung / Instandhaltung

Hello!

an image

Willkommen auf WirtschaftsPerformance.com

Unsere Leistungen

Wir bieten Ihnen fachliche Unterstützung in Form von Beratungen und Schulungen an

Ebenso führen wir für Sie die internen Audits durch


...

Weitere Managementthemen in diesem Kontext:

 

 

Erfahren Sie mehr über diesen Unternehmensprozess:

Prozessinformationen:

  • Prozessziel:
    • Ziel dieses Prozesses ist es, alle eingesetzten Ressourcen, wie Prüfmittel und Anlagen stets verfügbar zu halten
  • Verantwortung:
    • Leiter Instandhaltung
  • Ausführende Mitarbeiter:
    • Mitarbeiter Instandhaltung
  • Mitwirkende:
    • Mitarbeiter der Bereiche
  • Information an:
    • Geschäftsführung

Verbindliche Anforderungen (gesetzliche- & behördliche Anforderungen / Kundenanforderungen)

  • Betriebssicherheitsverordnung
  • Umgang mit Kundeneigentum
  • Individuell definierte Kundenanforderungen im Hinblick der Wartung und Instandhaltung
  • Definierte Mindestverfügbarkeit der Anlagen

Prozessrisiken (Risiken und Chancen) - Qualitätsmanagement

Managementsysteme:

  • Missachtung der Instandhaltungsvorgaben
  • Keine Nachweisdokumentation über durchgeführte Instandhaltungen
  • Keine Ersatzteile vorhanden
  • Keine geplanten Instandhaltungsaktivitäten
  • Es wird erst etwas getan, wenn nichts mehr geht
  • Nicht qualifizierte Mitarbeiter
  • Keine vorbeugende bzw. vorrausschauende Instandhaltung
  • Kein TPM Prozess

IST-Situation:

  • Übernehmen Sie die aufgeführten potentiellen Risiken und definieren Sie nun, ob diese Risiken bei Ihnen im Unternehmen auftreten können bzw. eventuell bereits abgesichert sind
  • Definieren Sie die derzeitig etablierten Vermeidungs- und Entdeckungsmaßnahmen
  • Bewerten Sie die Risiken z. B. mit der FMEA-Methode

Planung:

  • Definieren Sie einen Maßnahmenplan, um die derzeitigen Risiken abzumildern bzw. zu beseitigen („Chancen“)
  • Beachten Sie die Wirksamkeitsprüfung getroffener Maßnahmen
  • Die veränderte Situation stellt nun die neue Ist-Situation dar

Notwendige Umsetzung

Managementsysteme:

  • Formulierung eines Prozesses zur Wartung und Instandhaltung
  • Definition von Wartungsanweisungen
  • Erstellung eines Wartungsplans
  • Definition möglicher Ausweichmaschinen - Achtung: Freigabe des Kunden erforderlich
  • Qualifikation der Mitarbeiter beachten
  • Erstellen von Maschinenbetriebsanweisungen
  • Beachtung der vorbeugenden und vorausschauenden Instandhaltung

Prozessstruktur

Input:

  • Anlagen- und Prüfmittelkataster

Output:

  • Wartungs- und Instandhaltungsplan

Wechselwirkungen:

  • Produktion
  • Arbeitsvorbereitung

Ressourcen:

  • Wartungspersonal
  • Ersatzteile

Prozessablauf

  1. Auflistung aller Produktionsanlagen und Hilfmittel
  2. Definition geeigneter Wartungsintervalle (Grundlage: Wartungsvorgaben des Herstellers, Kundenvorgaben, Ausfälle, ect.)
  3. Erarbeitung von Wartungsanweisungen
  4. Anforderungsmanagement gemäß Prozess Ressourcenmanagement durchführen
  5. Dokumentation der durchgeführten Wartungen
  6. Aktualisierung des Wartungsplanes

Prozesskennzahlen

  • Anlagenverfügbarkeit

Mitgeltende Unterlagen

  • Instandhaltungspläne
  • Wartungspläne
  • Wartungsvorgaben

Turtle-Modell

Input:

  • Anlagen- und Prüfmittelkataster

Womit?

  • Instandhaltung & Wartung
  • Wartungspläne

Mit Wem?

  • Qualifizierte Mitarbeiter
  • Kundenvorgaben

Kennzahlen:

  • Anlagenverfügbarkeit

Dokumente:

  • Instandhaltungspläne
  • Wartungspläne
  • Wartungsvorgaben

Risiken:

  • Nichtverfügbarkeit von Werkzeugen und Anlagen

Output:

  • Wartungs- & Instandhaltungsplan

Prozessoptimierung

  • Anwendung eines strategischen Facility-Managements