Unterstützungsprozess - Lieferantenmanagement

Hello!

an image

Willkommen auf WirtschaftsPerformance.com

Unsere Leistungen

Wir bieten Ihnen fachliche Unterstützung in Form von Beratungen und Schulungen an

Ebenso führen wir für Sie die internen Audits durch


...

Weitere Managementthemen in diesem Kontext:

 

 

Erfahren Sie mehr über diesen Unternehmensprozess:

Prozessinformationen:

  • Prozessziel:
    • Ziel dieses Prozesses ist es, geeignete Lieferanten vorauszuwählen und diese stetig zu bewerten, um eine partnerschaftliche Zusammenarbeit zu fördern und zugleich eine strukturierte Bewertungsgrundlage zu etablieren.
  • Verantwortung:
    • Leitung Lieferantenmanagement
  • Ausführende Mitarbeiter:
    • Mitarbeiter Lieferantenmanagement
  • Mitwirkende:
    • Auditoren (VDA 6.3 Lieferantenauditoren)
  • Information an:
    • Geschäftführung

Verbindliche Anforderungen (gesetzliche- & behördliche Anforderungen / Kundenanforderungen)

  • § 831 BGB - Überwachung des Erfüllungsgehilfen
  • Sie haften für den Lieferanten, sofern Sie keine Lieferantenvorauswahl und kontinuierliche Beobachtung (Lieferantenaudits, Lieferantenqualifizierung) nachweisen können
  • Sie sind für Ihre Lieferanten verantwortlich
  • Alle Anforderungen die an Sie seitens des Kunden gestellt werden, müssen dementsprechend auch an Ihre Lieferanten weitergereicht werden (QSV Qualitätssicherungsvereinbarung / Bauteil QSV)
  • Gleiches gilt bei Setzteillieferanten

Prozessrisiken (Risiken und Chancen) - Qualitätsmanagement

Managementsysteme:

  • Keine Lieferantenauswahl durchgeführt
  • Setzteillieferanten
  • Keine nachweisbare Überwachung der eigenen Lieferanten
  • Kundenanforderungen nicht entlang der Lieferkette weitergereicht

IST-Situation:

  • Übernehmen Sie die aufgeführten potentiellen Risiken und definieren Sie nun, ob diese Risiken bei Ihnen im Unternehmen auftreten können bzw. eventuell bereits abgesichert sind
  • Definieren Sie die derzeitig etablierten Vermeidungs- und Entdeckungsmaßnahmen
  • Bewerten Sie die Risiken z. B. mit der FMEA-Methode

Planung:

  • Definieren Sie einen Maßnahmenplan, um die derzeitigen Risiken abzumildern bzw. zu beseitigen („Chancen“)
  • Beachten Sie die Wirksamkeitsprüfung getroffener Maßnahmen
  • Die veränderte Situation stellt nun die neue Ist-Situation dar

Notwendige Umsetzung

Managementsysteme:

  • Lieferantenauswahl durchführen
  • Nachweisbare Überwachung der eigenen Lieferanten sicherstellen
  • Kundenanforderungen entlang der Lieferkette weitergeben
  • Definition einer QSV

Prozessstruktur

Input:

  • Potentielle Lieferanten
  • Kriterien der Lieferantenbewertung

Output:

  • Liste freigegebener und gesperrter Lieferanten
  • Lieferantenqualifizierungs-Aktivitäten
  • Auditberichte

Wechselwirkungen:

  • Anfrage - Angebot
  • Einkauf
  • Projektmanagement
  • Vertrieb
  • Auditierung
  • Wareneingang

Ressourcen:

  • Mitarbeiter
  • Audittage (Lieferantenaudits, Lieferantenvorauswahl)

Prozessablauf

  1. Definition der Bewertungskriterien (Zertifikate, ggf. Auditergebnisse, Projektmanagement, Pünktlichkeit, Qualität, Kommunikation)
  2. Lieferantenselbstauskunft des Lieferanten anfordern
  3. Durchführung einer Potentialanalyse bei neuen Lieferanten oder veränderten Standorten gemäß VDA 6.3 plus eigene definierte Kriterien
  4. Kontinuierliche Lieferantenbewertung durchführen
  5. In regelmäßigen Abständen sind Lieferantenaudits durchzuführen (in der Erstellung des Auditprogramms / Auditplans berücksichtigen)
  6. Bei Eskalation oder Herabstufung mit dem Lieferanten = Behandlung als gesperrter Lieferant

Prozesskennzahlen

  • Lieferantenperformance / Lieferantenbewertung
  • Anzahl verfügbarer Lieferanten
  • Anzahl gesperrter Lieferanten

Mitgeltende Unterlagen

  • Liste freigegebener und gesperrter Lieferanten
  • Auditergebnisse
  • Qualitätssicherungsvereinbarung

Turtle-Modell

Input:

  • Potentielle Lieferanten
  • Kriterien der Lieferantenbewertung

Womit?

  • Lieferantenmanagement
  • Freigegebene Lieferanten
  • Gesperrte Lieferanten

Mit Wem?

  • Qualifizierte Mitarbeiter
  • Lieferantenentwickler
  • Lieferantenauditoren

Kennzahlen:

  • Lieferantenperformance / Lieferantenbewertung
  • Anzahl verfügbarer Lieferanten
  • Anzahl gesperrter Lieferanten

Dokumente:

  • Liste freigegebener und gesperrter Lieferanten
  • Auditergebnisse
  • Qualitätssicherungsvereinbarung

Risiken:

  • Beauftragung nicht qualitätsfähiger Lieferanten
  • Keine Lieferantenauswahl durchgeführt
  • Setzteillieferanten
  • Keine nachweisbare Überwachung der eigenen Lieferanten
  • Kundenanforderungen nicht entlang der Lieferkette weitergereicht

Output:

  • Liste freigegebener und gesperrter Lieferanten
  • Lieferantenqualifizierungs Aktivitäten
  • Auditberichte

Prozessoptimierung

  • Strategisches Lieferantenmanagement