Unterstützungsprozess - Gewährleistungsmanagement

Hello!

an image

Willkommen auf WirtschaftsPerformance.com

Unsere Leistungen

Wir bieten Ihnen fachliche Unterstützung in Form von Beratungen und Schulungen an

Ebenso führen wir für Sie die internen Audits durch


...

Weitere Managementthemen in diesem Kontext:

 

 

Erfahren Sie mehr über diesen Unternehmensprozess:

Prozessinformationen:

  • Prozessziel:
    • Ziel dieses Prozesses ist es, die Gewährleistung auf Produkte zu koordinieren
  • Verantwortung:
    • Geschäftsführung 
  • Ausführende Mitarbeiter:
    • Bauteilverantwortliche
    • Reklamation
  • Mitwirkende:
    • Vertrieb 
  • Information an:
    • Geschäftsführung 
    • Bauteilverantwortlichen

Verbindliche Anforderungen (gesetzliche- & behördliche Anforderungen / Kundenanforderungen)

  • Gesetzlich definierte Gewährleistungsfristen
  • Gemäß vertraglicher Vereinbarung definierte Gewährleistungszeit

Prozessrisiken (Risiken und Chancen) - Qualitätsmanagement

Qualitätsmanagement:

  • Produkthaftpflichtversicherung wird zu spät informiert
  • Kalkulation der Kosten
  • Es liegen keine Vertragsinformationen dem betreffenden Mitarbeiter vor

IST-Situation:

  • Übernehmen Sie die aufgeführten potentiellen Risiken und definieren Sie nun, ob diese Risiken bei Ihnen im Unternehmen auftreten können bzw. eventuell bereits abgesichert sind
  • Definieren Sie die derzeitig etablierten Vermeidungs- und Entdeckungsmaßnahmen
  • Bewerten Sie die Risiken z. B. mit der FMEA-Methode

Planung:

  • Definieren Sie einen Maßnahmenplan, um die derzeitigen Risiken abzumildern bzw. zu beseitigen („Chancen“)
  • Beachten Sie die Wirksamkeitsprüfung getroffener Maßnahmen
  • Die veränderte Situation stellt nun die neue Ist-Situation dar

Notwendige Umsetzung

Qualitätsmanagement:

  • Informationen zu gestzlichen Gewährleistungsfristen zusammenstellen
  • Vertragsmanagement

Prozessstruktur

Input:

  • Vertragliche Definition
  • Versicherung
  • Reklamierte Teile

Output:

  • Reklamationskosten
  • Schadensersatz leisten
  • Vertragsliche Definition

Wechselwirkungen:

  • Vetrieb
  • Vertragsmanagement
  • Rechtsabteilung
  • Vertrieb
  • Versicherung

Ressourcen:

  • Vertragswerk zwischen Kunde und Lieferant

Prozessablauf

  1. Zentrale Dokumentation der vereinbarten Gewährleistungsfristen
  2. Abgleich mit der Produkthaftpflichtversicherung, welche Bereiche dahingehend abgedeckt sind
  3. Sobald ein Gewährleistungsfall vorliegt und von der Qualitätssicherung bestätigt, ist umgehend die Produkthaftpflichtversicherung zu informieren, um die weiteren Schritte zu definieren
  4. Aufzeichnung der Qualitätskosten

Prozesskennzahlen

  • Reklamationskosten

Mitgeltende Unterlagen

  • Verträge
  • Reklamationsdokumentation

Turtle-Modell

Input:

  • Vertragliche Definition
  • Versicherung
  • Reklamierte Teile

Womit?

  • Reklamierte Teile
  • Veträge

Mit Wem?

  • Qualifizierte Mitarbeiter
  • Vetrieb
  • Vertragsmanagement
  • Rechtsabteilung
  • Vertrieb
  • Versicherung

Kennzahlen:

  • Reklamationskosten

Dokumente:

  • Verträge
  • Reklamationsdokumentation

Risiken:

  • Produkthaftpflichtversicherung wird zu spät informiert
  • Kalkulation der Kosten

Output:

  • Reklamationskosten
  • Schadensersatz leisten
  • Vertragsliche Definition

Prozessoptimierung

  • Regelmäßige Auditierung dieses Prozesses