Managementprozess - Ressourcenmanagement

Hello!

an image

Willkommen auf WirtschaftsPerformance.com

Unsere Leistungen

Wir bieten Ihnen fachliche Unterstützung in Form von Beratungen und Schulungen an

Ebenso führen wir für Sie die internen Audits durch


...

Weitere Managementthemen in diesem Kontext:

 

 

Erfahren Sie mehr über diesen Unternehmensprozess:

Prozessinformationen:

  • Prozessziel:
    • Ziel dieses Prozesses ist es, für die jeweiligen Prozesse die geeigneten Ressourcen in Form von Material, Wissen, Personal bereitzustellen
  • Verantwortung:
    • Geschäftsführung
  • Ausführende Mitarbeiter:
    • Jeweilige Prozessverantwortliche 
  • Mitwirkende:
    • Jeweilige Mitarbeiter des Prozesses
  • Information an:
    • Jeweilis betroffene Bereiche

Verbindliche Anforderungen (gesetzliche- & behördliche Anforderungen / Kundenanforderungen)

  • Berücksichtigung der jeweils geltenden verbindlichen Anforderungen
  • Berücksichtigung der jeweils geltenden Anforderungen der Interessierten Parteien

Prozessrisiken (Risiken und Chancen) - Qualitätsmanagement

Managementsysteme:

  • Keine situationsgerechte Ressorcenplanung
  • Missachtung der Budgetfreigaben
  • Keine Unterstützung der Führungskräfte seitens der Geschäftsführung

IST-Situation:

  • Übernehmen Sie die aufgeführten potentiellen Risiken und definieren Sie nun, ob diese Risiken bei Ihnen im Unternehmen auftreten können bzw. eventuell bereits abgesichert sind
  • Definieren Sie die derzeitig etablierten Vermeidungs- und Entdeckungsmaßnahmen
  • Bewerten Sie die Risiken z. B. mit der FMEA-Methode

Planung:

  • Definieren Sie einen Maßnahmenplan, um die derzeitigen Risiken abzumildern bzw. zu beseitigen („Chancen“)
  • Beachten Sie die Wirksamkeitsprüfung getroffener Maßnahmen
  • Die veränderte Situation stellt nun die neue Ist-Situation dar

Notwendige Umsetzung

Managementsysteme:

  • Situationsgerechte Ressorcenplanung vornehmen
  • Budgetfreigaben beachten
  • Unterstützung der Führungskräfte seitens der Geschäftsführung sicherstellen

Prozessstruktur

Input:

  • Ressourcenbedarf für Prozess
  • Meldung eines Ressourcenbedarfs

Output:

  • Ressource wird gemäß Bedarfsplanung zeitgerecht zur Verfügung gestellt

Wechselwirkungen:

  • Prozesslandschaft des Unternehmens

Ressourcen:

  • Personal
  • Infrastruktur
  • Arbeitsumgebung

Prozessablauf

  1. Prozessverantwortlicher meldet der Geschäftsführung ab einer Summe von X Ressourcenbedarf (Personal, Infrastruktur, Material, Wissen)
  2. Geschäftsführung prüft Ressourcenanforderungen auf Umsetzbarkeit / Ressourcenfreigabe = weiter mit Punkt 3 und Prozess Beschaffung / Keine Ressourcenfreigabe = Rückmeldung an Bedarfsmelder
  3. Aufnahme in Ressourcenmanagementplan / Definition von Verantwortlichkeit / Umsetzungstermin / Budgetfreigabe
  4. Kontrolle der Umsetzung und Bestätigung der Ressourcenumsetzung von Prozessverantwortlichen und Forderungssteller

Prozesskennzahlen

  • Ressourceneinsatz

Mitgeltende Unterlagen

  • Ressourcenmanagementplan

Turtle-Modell

Input:

  • Ressourcenbedarf für Prozess
  • Meldung eines Ressourcenbedarfs

Womit?

  • Material
  • Ausstattung
  • Infrastruktur
  • Personal
  • Wissen

Mit Wem?

  • Prozessverantwortlicher
  • Abteilungsleitungen

Kennzahlen:

  • Ressourceneinsatz

Dokumente:

  • Ressourcenmanagementplan

Risiken:

  • Keine situationsgerechte Ressorcenplanung
  • Missachtung der Budgetfreigaben
  • Keine Unterstützung der Führungskräfte seitens der Geschäftsführung

Output:

  • Ressource wird gemäß Bedarfsplanung zeitgerecht zur Verfügung gestellt

Prozessoptimierung

  • Rüstzeitoptimierung
  • TPM Total Productive Maintenance