Managementprozess - Personalführung

Hello!

an image

Willkommen auf WirtschaftsPerformance.com

Unsere Leistungen

Wir bieten Ihnen fachliche Unterstützung in Form von Beratungen und Schulungen an

Ebenso führen wir für Sie die internen Audits durch


...

Weitere Managementthemen in diesem Kontext:

 

 

Erfahren Sie mehr über diesen Unternehmensprozess:

Prozessinformationen:

  • Prozessziel:
    • Ziel dieses Prozesses ist es, das im Unternehmen zur Verfügung stehende Personal zu führen und zu lenken in Bezug von Personalfragen, Qualifizierungen, Abrechnungen 
  • Verantwortung:
    • Geschäftsführung
    • Leitung Personalwesen
  • Ausführende Mitarbeiter:
    • Mitarbeiter Personalwesen
    • HR Human Ressources
  • Mitwirkende:
    • Abteilungsleitungen der jeweils betroffenen Bereiche
  • Information an:
    • Geschäftsführung
    • Leitung Personalwesen
    • Abteilungsleitungen der jeweils betroffenen Bereiche

Verbindliche Anforderungen (gesetzliche- & behördliche Anforderungen / Kundenanforderungen)

  • Sozialgesetzbuch
  • Arbeitszeitgesetz
  • Arbeitsschutzvorschriften
  • Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz
  • Betriebsvereinbarungen
  • Heimarbeitsgesetz
  • Jugendarbeitsschutzgesetz
  • Mutterschutzgesetz
  • Tarifvertrag
  • Unfallverhätungsvorschriften
  • Vermögensbildung
  • Wahlen
  • Anforderungen an die Kompetenz der Mitarbeiter (Projektmanagement)

Prozessrisiken (Risiken und Chancen) - Qualitätsmanagement

Managementsysteme:

  • Unzureichende Qualifizierung der Mitarbeiter
  • Keine Sennsibilisierung der Mitarbeiter im Hinblick der Produktsicherheitsanforderungen
  • Keine Stellen- oder Aufgabenbeschreibungen vorhanden
  • Gesetzlich und behördlich vorgegebene Schulungen werden nicht durchgeführt
  • Kein Schulungsnachweis
  • Kein Schulungsnachweis vorhanden
  • Kein Wirksamkeitsnachweis über durchgeführte Schulungen vorhanden

IST-Situation:

  • Übernehmen Sie die aufgeführten potentiellen Risiken und definieren Sie nun, ob diese Risiken bei Ihnen im Unternehmen auftreten können bzw. eventuell bereits abgesichert sind
  • Definieren Sie die derzeitig etablierten Vermeidungs- und Entdeckungsmaßnahmen
  • Bewerten Sie die Risiken z. B. mit der FMEA-Methode

Planung:

  • Definieren Sie einen Maßnahmenplan, um die derzeitigen Risiken abzumildern bzw. zu beseitigen („Chancen“)
  • Beachten Sie die Wirksamkeitsprüfung getroffener Maßnahmen
  • Die veränderte Situation stellt nun die neue Ist-Situation dar

Notwendige Umsetzung

Managementsysteme:

  • Formulierung eines Prozesses zur Schulungsplanung im Unternehmen
  • Erstellung eines Schulungsplans, welcher auch die gesetzlich und behördlichen Pflichtschulungen und Unterweisungen enthält
  • Ermittlung des Schulungsbedarfs
  • Sensibilisierung der Mitarbeiter im Hinblick der Produktsicherheit
  • Auswahl eines geeigneten Trainers - intern wie extern
  • Detailplanung für die Schulung vorsehen
  • Nachweise über durchgeführte Schulungen und Unterweisungen archivieren
  • Bereitstellung notwendiger Ressourcen sicherstellen
  • Wirksamkeitsprüfung über durchgeführte Schulungen und Unterweisungen nachweisbar durchführen (Tests, Prüfungen, Audits, ...)
  • Definition von Aufgaben und Stellenbeschreibungen
  • Arbeitsverträge schließen

Prozessstruktur

Input:

  • Mitarbeiter des Unternehmens
  • gesetzliche und behördliche Vorgaben
  • Kundenanforderungen im Hinblick der Qualifizierung
  • Arbeitsplätze des Unternehmens

Output:

  • Definierte Personalvorgaben
  • Stellenbeschreibungen
  • Arbeitsverträge

Wechselwirkungen:

  • Wissensmanagement / Schulung
  • Finanzbuchhaltung
  • Gesamtes Unternehmen

Ressourcen:

  • Personal
  • Arbeitsplätze des Unternehmens

Prozessablauf

  1. Bedarfsgerechte Personalplanung, ggf. externe Personalbeschaffung
  2. Erstellung von Personaleinsatzplänen
  3. Definition von Personalentwicklungsmaßnahmen im Kontext der Qualifizierung von Mitarbeitern
  4. Regelmäßige Durchführung von Zielvereinbarungsgesprächen

Prozesskennzahlen

  • Krankenstand
  • Mitarbeiter Fluchtuation

Mitgeltende Unterlagen

  • Arbeitsverträge
  • Stellenbeschreibungen
  • Aufzeichnungen

Turtle-Modell

Input:

  • Mitarbeiter des Unternehmens
  • gesetzliche und behördliche Vorgaben
  • Kundenanforderungen im Hinblick der Qualifizierung
  • Arbeitsplätze des Unternehmens

Womit?

  • Arbeitsplatzvorgaben
  • Stellenbeschreibung

Mit Wem?

  • Mitarbeiter des Unternehmens

Kennzahlen:

  • Krankenstand
  • Mitarbeiter Fluchtuation

Dokumente:

  • Arbeitsverträge
  • Stellenbeschreibungen
  • Aufzeichnungen

Risiken:

  • Missachtung der gelten Rechtsvorschriften
  • Unzureichende Kompetenz der Mitarbeiter
  • Missachtung des Arbeitsschutzes
  • Keine Stellvertretungen geregelt
  • Unzureichende Schulungsplanung - Missachtung der Kundenanforderungen

Output:

  • Definierte Personalvorgaben
  • Stellenbeschreibungen
  • Arbeitsverträge

Prozessoptimierung

  • Optimierung der Personalstruktur
  • Frühzeitige Nachfolgeregelung von Mitarbeitern