Kernprozess - Verpackung


...

Weitere Managementthemen in diesem Kontext:

 

 

Erfahren Sie mehr über diesen Unternehmensprozess:

Prozessinformationen:

  • Prozessziel:
    • Ziel dieses Prozesses ist es, produzierte Güter nachhaltig für die Lagerung und den Transport durch geeignete Verpackungsmittel zu schützen
  • Verantwortung:
    • Leiter Logistik
  • Ausführende Mitarbeiter:
    • Mitarbeiter Logistik
  • Mitwirkende:
    • Mitarbeiter der Bereiche
  • Information an:
    • Lager / Logistik

Verbindliche Anforderungen (gesetzliche- & behördliche Anforderungen / Kundenanforderungen)

  • Jeweils geltende gesetzliche und behördliche Vorgaben der relevanten Märkte und Länder
  • Jeweils geltende Kundenanforderungen wie VW Formel Q, Daimler SQMS, ...

Prozessrisiken (Risiken und Chancen) - Qualitätsmanagement

Qualitätsmanagement:

  • Versand fehlerhafter Produkte
  • Unzureichende Verpackung
  • Fehlerhafte Produktkennzeichnung
  • Liefertreue
  • Nicht qualifizierte Mitarbeiter

Umweltmanagement:

  • Nicht qualifizierte Mitarbeiter
  • Keine umweltgerechtes Verpackungssystem eingesetzt

Energiemanagement:

  • Keine

Arbeitssicherheitsmanagement:

  • Nicht qualifizierte Mitarbeiter
  • Arbeitsunfälle beim verpacken von Bauteilen

IT-Sicherheitsmanagement:

  • Nicht qualifizierte Mitarbeiter
  • Missachtung der IT-Richtlininen für Prototypenteilen
  • Keine ausreichende Tarbung von Prototypenteilen

Laboratorien:

  • Nicht qualifizierte Mitarbeiter
  • Technische Sauberkeit beim verpacken von Proben und Mustern nicht eingehalten

Social Compliance:

  • Keine

IST-Situation:

  • Übernehmen Sie die aufgeführten potentiellen Risiken und definieren Sie nun, ob diese Risiken bei Ihnen im Unternehmen auftreten können bzw. eventuell bereits abgesichert sind
  • Definieren Sie die derzeitig etablierten Vermeidungs- und Entdeckungsmaßnahmen
  • Bewerten Sie die Risiken z. B. mit der FMEA-Methode

Planung:

  • Definieren Sie einen Maßnahmenplan, um die derzeitigen Risiken abzumildern bzw. zu beseitigen („Chancen“)
  • Beachten Sie die Wirksamkeitsprüfung getroffener Maßnahmen
  • Die veränderte Situation stellt nun die neue Ist-Situation dar

Notwendige Umsetzung

Qualitätsmanagement:

  • Qualifikation der Mitarbeiter sicherstellen
  • Technische Sauberkeit beachten
  • Definition von Verpackungsanweisungen
  • Beachtung der Kundenanforderungen wie Kennzeichnungsvorgaben

Umweltmanagement:

  • Qualifikation der Mitarbeiter sicherstellen
  • Planung und Einsatz einer umweltgerechten Verpackung

Energiemanagement:

  • Keine

Arbeitssicherheitsmanagement:

  • Unterweisung der Mitarbeiter
  • Personliche Schutzausrüstung bereitstellen

IT-Sicherheitsmanagement:

  • Unterweisung der Mitarbeiter im Hinblick von eventuellen Tranungsvorgaben von Prototypenteilen
  • Geheimhaltungsvorgaben definieren

Laboratorien:

  • Qualifikation der Mitarbeiter sicherstellen
  • Technische Sauberkeit beachten
  • Definition von Verpackungsanweisungen
  • Beachtung der Kundenanforderungen wie Kennzeichnungsvorgaben

Social Compliance:

  • Keine

Prozessstruktur

Input:

  • Verpackungsvorgaben

Output:

  • Lieferschein

Wechselwirkungen:

  • Produktion
  • Entwicklung
  • Lager
  • Logistik

Ressourcen:

  • Verpackungsvorgaben
  • Verpackungsmaterial

Prozessablauf

  1. Klassifizierung der Güter 
  2. Festlegung der Verpackungsvorgaben
  3. Versandauftrag erstellen
  4. Planung der Auslieferungen
  5. Lieferschein erstellen
  6. Auslagerung veranlassen = Kommissionierung (Prozess „Lagerhaltung“)
  7. Bereitgestellte Güter gemäß Vorgabe verpacken
  8. Ggf. Zollpapiere erstellen
  9. Logistiker beauftragen (gemäß Liste freigegebener Lieferanten)
  10. Versand buchen

Prozesskennzahlen

  • Menge Verpackungsmaterial
  • Versandkosten

Mitgeltende Unterlagen

  • Verpackungsvorgaben

Turtle-Modell

Input:

  • Verpackungsvorgaben

Womit?

  • Verpackungs- & Versandvorgaben

Mit Wem?

  • Qualifizierte Mitarbeiter

Kennzahlen:

  • Menge Verpackungsmaterial
  • Versandkosten

Dokumente:

  • Verpackungsvorgaben

Risiken:

  • Versand fehlerhafter Produkte
  • Unzureichende Verpackung
  • Fehlerhafte Produktkennzeichnung
  • Liefertreue

Output:

  • Lieferschein

Prozessoptimierung

  • Mehrwegverpackungen einsetzen, sofern überhaupt möglich